Sonntag, 27. August 2017

Die allerersten Zähne zeigen sich in einem Alter von etwa fünf bis zehn Monaten. Die meisten Babys werden in diesem Alter in Deutschland noch gestillt, bekommen aber bereits Beikost. Wie sieht es in diesem jungen Alter eigentlich mit dem Zähneputzen und der Zahnpflege aus? Worauf müssen Eltern achten?

Wie funktioniert Zahnpflege für Kinder in Karlsruhe? Wir klären auf!

Ihr Zahnarzt in Karlsruhe, H.J. Werner & Kollegen, klärt auf: Achten Sie auch in sehr jungen Jahren schon auf die richtige und regelmäßige Zahnpflege! Sobald die ersten Zähne durchbrechen, können Sie die kleinen Zähnchen sanft mit einem feuchten Wattestäbchen oder mit einer weichen Zahnbürste für Kleinkinder pflegen. Am Anfang ist Zahnpasta noch nicht nötig.

Je älter die Kinder werden, desto schwieriger gestaltet sich oft das Zähneputzen, denn die Junioren haben meist Ihren eigenen Kopf oder schlichtweg keine Lust auf diese Ritual. Hier sind Durchhaltevermögen, Geduld und Fantasie angesagt! Setzen Sie Ihr Kind z.B. vor einen Spiegel und machen Sie ein Spiel aus dem Zähneputzen. Selbst bei Grundschulkindern ist oft die Handmotorik noch nicht ganz ausgereift. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Zähne Ihres Kindes regelmäßig nachputzen. Und ganz entscheidend: Sie sind das Vorbild Ihres Kindes. Wenn Ihr Kind sieht, wie gründlich Sie sich die Zähne putzen, wird es Sie selbstverständlich nachahmen!

Wir nehmen uns in unserer Zahnarztpraxis in Karlsruhe gerne und ausführlich Zeit, um Ihrem Kind das Zähneputzen zu zeigen und mit ihm zu üben. Unser Motto: Mit Geduld und Konsequent lernt jedes Kind, richtig die Zähne zu putzen! Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

Dienstag, 1. August 2017

Heutzutage weiß so gut wie jeder, wie wichtig eine regelmäßige und sorgsame Zahnpflege ist. Die von den Krankenkassen bezahlten Vorsorgeuntersuchungen, die Aufklärung bei den Zahnarztbesuchen und nicht zuletzt die Werbung sorgen dafür.

Dennoch ist manchen Menschen nicht bewusst, dass zusätzlich regelmäßige Professionelle Zahnreinigungen vonnöten sind, um Zähne und Zahnfleisch wirklich gesund zu erhalten. Denn Zahnbürsten, selbst elektronische, reinigen die Zähne nicht perfekt, egal wie lange und intensiv man selbst putzt. Übrigens: Die PZR wird von den meisten Kassen (teilweise) übernommen.

Leider reinigen Hilfsmittel wie die Interdentalbürste oder die Zahnseide manche Stellen nicht komplett. Diese Stellen bieten Bakterien und Belägen (Plaque) Lebensraum und bilden somit die Grundlage für Karies oder Zahnfleischentzündungen (Parodontose).

Die Professionelle Zahnreinigung beugt Karies und Parodontose vor

Die PZR hilft, wenn man mit den herkömmlichen Mitteln nicht weiterkommt und schützt so vor schädlichem Plaque und den schmerzhaften Folgen und Folgebehandlungen. Sie ist Hauptbestandteil der zahnmedizinischen Prophylaxe und beseitigt einen Großteil der Verunreinigungen. So wird wirksam Karies und Parodontose vorgebeugt. Nebenbei sorgt sie auch für eine bessere Optik, denn Verunreinigungen und Zahnstein nehmen den Zähnen ihr weißes Strahlen.

Die Zahnärzte der Zahnarztpraxis H.J. Werner und Kollegen in Karlsruhe führen die Professionelle Zahnreinigung sehr achtsam und gründlich durch. Vereinbaren Sie mindestens einmal im Jahr einen Termin zur PZR, und Ihre Zahngesundheit ist garantiert!

Menü
  • Home
  • Praxis
  • Service
  • Technik
  • Team
  • Anfahrt
  • Kontakt
  • Stellenangebote
  • Links
  • Impressum