Montag, 17. September 2018

Zahnpflege, Gesunderhaltung der Zähne, auch die Schönheit der Zähne bzw. ihr weißes Strahlen – all diesen Themen wird innerhalb der Zahnheilkunde viel Beachtung geschenkt. Eines jedoch kommt dabei zu kurz: Was ist eigentlich mit der Pflege der Zahnzwischenräume?

Die Zahnärzte der Zahnarztpraxis H.J. Werner & Kollegen am Mendelssohnplatz in Karlsruhe raten: Die Pflege der Zahnzwischenräume ist mindestens genauso wichtig wie die der Zähne! Zum Schutz vor Karies und Parodontose müssen sie unbedingt frei bleiben von Zahnstein, Speiseresten und anderen Ablagerungen.

Zahnzwischenräume richtig reinigen – aber wie?

Zur perfekten Pflege der Zahnzwischenräume reicht die Zahnbürste bei weitem nicht aus! Die erste Wahl: die gute alte Zahnseide. Ob gewachst oder ungewachst, ob in natur oder mit Pfefferminzgeschmack: Wichtig ist vor allem die tägliche Anwendung und die richtige Handhabung.

Wir zeigen Ihnen, wie: Waschen Sie zuerst gründlich Ihre Hände. Dann reißen Sie ein ausreichend langes Stück Zahnseide, ca. 50 cm (!), ab. Wickeln Sie dieses nun fast komplett um ihren Mittelfinger links oder rechts, das Endstück um den Mittelfinger der anderen Hand. Die Zeigefinger bleiben frei, damit Sie mit diesen die Zahnseide präzise führen können. Bearbeiten Sie nun systematisch alle Zahnzwischenräume: Dazu schieben Sie die Zahnseide vorsichtig mit kleinen zickzackartigen Bewegungen nach unten und wieder nach oben. Sie können auch mit der Zahnseide einen Bogen um den Zahn spannen und dann nach oben führen. Für den nächsten Zwischenraum rollen Sie ein frisches Stück Zahnseide ab und spulen das benutzte Stück auf dem anderen Finger auf. So arbeiten Sie sich voran, bis alle Zwischenräume sauber sind. Mit der Zeit geht Ihnen der Einsatz von Zahnseide immer leichter von der Hand und wird zur täglichen Routine.

Im Handel gibt es noch eine Fülle anderer Instrumente zur Pflege der Zahnzwischenräume. Das Team der Zahnarztpraxis H.J. Werner & Kollegen am Mendelssohnplatz in Karlsruhe berät Sie auch hierzu gerne. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Sonntag, 5. August 2018

Putzen Sie mindestens zwei Mal am Tag Ihre Zähne? Ganz ehrlich?
Genauso wichtig wie das tägliche Zähneputzen ist die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt, die einmal im Jahr von den Krankenkassen bezahlt wird.

Wenn Sie unsere Frage mit Nein beantwortet haben, müssen Sie unter Umständen mit schwerwiegenden Folgen rechnen. Denn nicht nur die Zähne leiden unter falscher oder fehlender Zahnpflege, vielmehr können auch verschiedene Krankheiten dadurch hervorgerufen werden:

Tinnitus
Das menschliche Innenohr und somit auch der Hör- und Gleichgewichtssinn liegen direkt unter dem Kiefergelenk. Durch Zähneknirschen in der Nacht oder Zahnfehlstellungen beim Kauen und Beißen kann sich ein Druck von bis zu 80 kg auf das Ohr aufbauen. So entstehen unter anderem die belastenden Töne im Ohr. Hier kann eine Beißschiene aus Kunststoff Abhilfe schaffen.

Gelenkschmerzen
Parodontitis, eine Zahnfleischentzündung, kann weitere Entzündungen im Körper hervorrufen: Gelenk-, Sehnen- und Bänderentzündungen.
Die Krankenkassen übernehmen zwei Mal im Jahr die Kosten für eine einfache Zahnreinigung. Dadurch und durch gewissenhafte Zahnpflege zuhause kann eine Parodontitis verhindert werden.

Erschöpfung
Chronische Müdigkeit, Erschöpfungszustände und Konzentrationsprobleme können von Amalgamfüllungen herrühren. Ein so genannter Pflastertest klärt das. Eventuell müssen die Amalgamfüllungen durch Kunststoff- oder Keramikfüllungen ersetzt werden.

Rückenschmerzen
Kleine Fehlstellungen des Kiefers können Schmerzen im Rücken, Nacken und den Schultern auslösen. Eine kieferorthopädische Behandlung verschafft Abhilfe.

Bluthochdruck
Es besteht ein Zusammenhang zwischen Bluthochdruck und Parodontitis. Gewisse Bakterien nehmen Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System und können somit einen Herzinfarkt oder gar Schlaganfall begünstigen. Wenn der Blutdruck bei über 140 zu 90 liegt, sollten Sie auch überprüfen, ob Sie an einer Parodontitis leiden.

Die Zahnärzte der Zahnarztpraxis H.J. Werner & Kollegen am Mendelssohnplatz in Karlsruhe raten zur gewissenhaften Zahnpflege, zur regelmäßigen Vorsorge und Zahnreinigung, um mögliche Folgeerkrankungen auszuschließen. Kommen Sie in unsere Zahnarztpraxis, gerne sprechen wir ausführlich mit Ihnen über die optimale Zahnpflege und über alle weiteren Fragen zu diesem Artikel.

Menü
  • Home
  • Praxis
  • Service
  • Technik
  • Team
  • Anfahrt
  • Kontakt
  • Stellenangebote
  • Links
  • Impressum
  • Datenschutzerklärung